Trennung-Beziehung
  • Gratis- Onlinekurs

    Wie Sie durch mehr Achtsamkeit und Aufmerksamkeit bewusster und selbstbestimmter leben können. Klicken Sie hier: Gratis-Onlinekurs
  • Archive

  • letzte Artikel

  • Blogverzeichnisse

    Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
  • Blogverzeichnis
  • Blog Verzeichnis
  • Blog Top Liste - by TopBlogs.de blogwolke.de - Das Blog-Verzeichnis BlogPingR.de - Blog Ping-Dienst, Blogmonitor
  • « | Home

    Glaubensmuster lösen

    Von admin | 15.November 2016

    „Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.“
    Marcus Aurelius

    Wir alle handeln nach Regeln und Überzeugungen, die wir aufgrund unserer Erziehung, Erfahrungen und Kultur, aber auch durch die Umwelt und Zeit, in der wir hinein geboren wurden, in unserem Un-Bewussten abgespeichert haben.

    Sie geben uns Orientierung und sind die Leitprinzipien in unserem Leben.

    Glaubenssätze sind tief abgespeichert, viel tiefer als unsere Wahrnehmung. Das führt dazu, dass wir unsere Wahrnehmung unseren Glaubenssätzen anpassen. Das ist der Grund, warum wir uns meist so schwer damit tun, etwas zu verändern.

    Wir kämpfen gegen uns selbst, stehen uns oft im Weg, interpretieren und handeln fremdgesteuert – und sind deshalb mit unserem Leben unzufrieden.

    Wenn Du das Gefühl hast, Deine Möglichkeiten nicht zu leben, Du Dich eingeschränkt fühlst in deinen Handlungen, dann liegt das meist an deinen Überzeugungen, deinen Glaubenssätzen, die nicht mehr zu deinem jetzigen Leben passen.

    Deine Glaubenssätze zu erkennen, ist eine zeitaufwendige Arbeit. Ich arbeite mit dem TimeWaver-System damit können sie schnell ans Licht gebracht werden, um sie – wenn gewünscht – zu verändern.

    Mehr unter: www.elisabeth-singer.com

    Diesen Artikel mit anderen teilen Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Facebook
    • Reddit
    • email

    Topics: Uncategorized | Kein Kommentar »

    Kommentare